Formel-E im deutschen Bezahlfernsehen erntet schlechte Kritik

By
Updated: September 7, 2014
TV-Übertragung, Formel-E

Während der Start der neuen Formel-E immer näher rückt, wurde kürzlich über die Fernsehrechte entschieden und entsprechende Verträge unterzeichnet. Wenn die Ampel am 13. September in Peking von rot auf grün schaltet und das erste Rennen der Formel-E-Geschichte startet, wird das Spektakel live im Fernsehen übertragen werden. Zum Unmut der meistens Fans wird dies allerdings nur im Pay-TV zu sehen sein, da sich Sky die Rechte für die Übertragungen in Deutschland gesichert hat. Neben den Exklusivrechten für die TV-Übertragungen umfasst der Vertrag zwischen Sky und der FIA auch die Rechte für Internet-, IPTV- und Mobile. Dabei sollen die Übertragungen eine halbe Stunde Vorberichterstattung, das Rennen selbst und eine viertelstündige Analyse des Rennens sowie die Highlights umfassen und von Sascha Roos und Sven Heidfeld kommentiert werden.

Sky erzürnt die Zuschauer

Die Reaktionen vieler Motorsportfans ließen nicht lange auf sich warten. Die Vorfreude und Spannung vor dem ersten Rennen ist nach der Meldung, dass Sky dank der Vertragsrechte die sogenannten e-Prixs nur im Pay-TV zeigen wird, gewichen und hat viele erboste Motorsportliebhaber zurückgelassen. Ein Großteil sieht nun sogar die Erfolgschancen der Formel-E schwinden, da die Befürchtung im Raum steht, dass die mediale Aufmerksamkeit in Deutschland viel zu gering ausfallen könnte, zumal auch in anderen Ländern wie Frankreich ähnliche Verträge mit Fernsehsendern abgeschlossen wurden und ein Großteil der Zuschauer die Rennen somit verpassen wird. Auch wenn einige ehemalige Formel-1-Fahrer wie Nick Heidfeld, Jarno Trulli oder Nelson Piquet Jr. der neuen Rennserie zu einem guten Auftakt verhelfen wollen und selbst Kinogrößen wie Leonardo DiCaprio mit einem eigenen Rennstall an den Start gehen, dürfte der anvisierte Angriff auf die Formel-1 zunächst ins Wasser fallen. Denn während Millionen Fans des Motorsports weiterhin ohne Probleme die Formel-1 verfolgen können, werden die Zuschauerzahlen und die Aufmerksamkeit für die eigentlich innovative Formel-E zunächst wohl doch geringer ausfallen als gedacht und der Rennserie somit einen kleinen Dämpfer verpassen.

Verfehlt die Formel-E ihre eigene Zielsetzung?

Ob sich die Befürchtungen bewahrheiten, dass die Formel-E durch den Vertrag mit Sky an Aufmerksamkeit einbüßen wird, wird sich noch zeigen müssen. Eines steht jedoch jetzt schon fest: Die FIA hat sich wohl keinen Gefallen damit getan, die Rennen nur einem begrenzten Zuschauerkreis zur Verfügung zu stellen. Als Dachorganisation des weltweiten Automobilsports und als Veranstalter von Formel 1-, Ralley- sowie Tourenwagen-Weltmeisterschaften wollte die FIA ursprünglich das öffentliche Bewusstsein bezüglich umweltschonender Elektrofahrzeuge steigern. In Hinblick auf dieses Vorhaben dürfte die Ausstrahlung der Rennen auf einem Pay-TV-Sender diesem Vorhaben einen erheblichen Dämpfer verpassen. Geht es nach den ersten Stimmen der Fans, wurde dieses Ziel sogar ganz klar verfehlt. Neben enttäuschten Motorsportanhängern bleibt also auch die Frage zurück, ob die Formel-E den richtigen Weg gegangen ist und fehlende Zuschauer sowie mangelndes Interesse das Resultat daraus sein könnten. Inwiefern sich die Thematik letztlich auf die Rennserie auswirkt, wird sich spätestens am 13. September zeigen, wenn die Elektroboliden in Peking erstmals aufeinander treffen.

Welcher Meinung seid ihr? Seid ihr froh, dass überhaupt ein deutscher Sender die Formel-E überträgt oder ist das Bezahlfernsehen der falsche Ansatz?

 

17 Comments

  1. Michael

    7. September 2014 at 11:19

    Erstens finde ich es klasse das ENDLICH ein Vertrag abgeschlossen wurde. Das hat meiner Meinung nach schon viel zu lange gedauert!
    Zweitens bin ich Sky Kunde und komme dadurch in den Genuss der Rennen worüber ich froh bin.
    Drittens finde ich es trotzdem äußerst schade dass die Rennen nur auf Sky übertragen werden und ich sehe es auch als äußerst kritisch dadurch den Erfolg der Formel E durchaus gefährdet!
    Somit wären mir persönlich die Rechte an einem Non-PAY-TV Sender deutlich lieber gewesen.
    Nun hoffe ich dass sich dieses Format Formel E trotzdem durchsetzen wird weil es ein spannendes Thema für die Zukunft ist und es auch das Potential hat die Formel 1 im Laufe der Jahre eine gute Konkurrenz bieten kann wenn man es denn zulässt…

    • Sebastian-Dries

      13. Dezember 2014 at 11:09

      Ist die denn bewusst das du kein Training und kein Qualifying sehen wirst??? Bin ebenfalls Kunde und habe mich diesbezüglich schon beschwert. Aber da es nicht um die Bundesliga geht findet nichts Gehör bei Sky…. Schande für das Geburtsland des motorsports…

  2. Thomas

    7. September 2014 at 11:59

    Leute mit e-bikes oder Pedelecs die sich für Elektromotoren im Strassenverkehr interessieren haben kein Sky
    Wenn dieser Sport nicht für die öffentlichkeit zugängig gemacht wird , wird sie auch in Zukunft ausgebuht

  3. Nico

    7. September 2014 at 18:44

    Besser Sky als überhaupt keine Übertragung!
    Die deutschen Free TV Sender scheinen so wie so kein Interesse an einer Übertragung gehabt zu haben.
    Ich denke für eine neue Rennserie wird sich RTL oder sonst wer erst intersieren
    wenn sie merken das die Rennen spannend sind und man damit gute Quoten erreichen kann.

  4. Dieter

    9. September 2014 at 20:27

    Ich denke die FIA will nicht das es eine Konkurrenz-Serie zur F1 gibt, und deshalb wird diese Serie schon im Vorfeld klein gehalten Pay TV. Die F1 hat sich ja den Stempel aufgedrückt als „GRÜN“ zu gelten. Aber was ist grüner als die Formel E. Daher auch die Abneigung Vettels gegenüber der Formel E. Gerade jetzt wo so viele Enttäuscht von der F1 sind wegen der endlos vielen Regeln, hätte die Formel E einen guten Einstieg, und die FIA macht alles kaputt – diese EGO’S

  5. Jens

    10. September 2014 at 06:37

    Gibt es eine ausländische Webseite wo man den Stream (kostenfrei) bekommen kann?
    Ich bin kein Sky-Kunde und denke sogar darüber nach mein KabelDE Basispaket zu kündigen weil ich den Fernseher kaum brauche, aber wenn ich wirklich mal etwas sehen will, dann sowas.
    Hier kommt ein innovativer, zukunftsweisender neuer Sport und in Deutschland wird er der Bevölkerung vorenthalten. Ich bin wirklich sauer auf die FIA.

  6. Pingback: Formula E im Fernsehen sehen | Autonews-123

  7. BetaBob

    11. September 2014 at 19:11

    Hallo, ich will das auch sehen, und es scheint auch übers Internet einen Ausweg zu geben, aber auch einen kleinen Widerspruch: Laut http://www.formel-e.tv/tv-programm/ (ganz unten) soll die Produktionsfirma Aurora die Formel -e_ streamen. Dagegen spricht die Aussage, dass Sky auch die iTV-Rechte hat.

  8. Daniel

    11. September 2014 at 19:58

    Schade… Ich würde sehr gerne die Formel E sehen.. Traurig, dass die Formel nie Fuss fassen wird, da es niemand anschauen wird.
    Und wieder einmal kann man Sportgeschichte nur erleben, wenn man dafür Zahlt.
    Traurig, traurig, traurig. Innovativ sieht anders aus.

    Dear FIA, Germany has a leading position and major interest increasing knowledge and behavior to the people and industrie. We are not a village in the woods you better rethink your broadcast rights to support your business. Business responsible is our second name so do not miss to bring the major thoughts to us.

    Best regards

  9. mono

    12. September 2014 at 14:04

    Erst mal Hi
    @Thomas
    ich habe einen E-Roller (125er Zulassung) und habe auch Sky
    also das stimmt so nicht ganz

    Im allgemeinen finde ich es schade das „nur Sky “ das Rennen Live überträgt im TV
    das ist aber noch OK

    ich denke was schweigender ist das auch die ganzen Web und Mobil Rechte an sky gegangen sind für den deutschsprachigen Raum,
    somit muss man wenn man das Rennen sehen will (live) über film-on>uk live> i-tv4 gehen und das ist leider in Englisch (aber mit Lappi mit HDMI Ausgang dann wenigstens auf dem TV)

    oder auf die 30 Min Aufzeichnung am Sonntag auf Sport1 (altes DSF) warten auch blöd finde ich das ich nirgends das 20 min Freitagstraining (was ja nur einmalig Beijing statt findet) im Netz finde.

    Ein paar Zeiten wären mal schön

  10. Clem

    12. September 2014 at 20:55

    Mein anfängliches Interesse an einer Formel E ist schon wieder verflogen, bevor sie überhaupt begonnen hat. Dieser Elektro-Motorsport wird wohl genauso schnell verschwinden, wie so manch andere Sportart. Keine Zuschauer, keine Werbeeinnahmen. Ich muss doch erst mal ein Produkt bekanntmachen, bevor ich es im Bezahlfernsehen vermarkte. Wer hat denn da die kurzfristige Einmal-Dollar-Brille aufgehabt?

  11. mschob

    13. September 2014 at 08:08

    kein einziger livestream in österreich? das ist wirklich unter aller sau… wieviel geld steckt in einer rennserie die sich die hälfte der leute die sich dafür interessieren nicht anschauen kann???

  12. Toli

    14. September 2014 at 08:51

    Ich bin eigentlich totaler E-Auto Fan, von daher war die Formel E für mich eigentlich ein muss. Aber Sky werde ich mir deswegen mit Sicherheit nicht zulegen. Ganz klare Fehlentscheidung

  13. Wolfi

    14. September 2014 at 09:33

    Auch hallo bei Formel-E TV
    Ganz ehrlich, ich finds einfach zum kotzen! Seit geraumer Zeit freu ich mich wie ein Schnitzel auf das erste Rennen, und dann wird es von Sky übertragen!
    Liebe FIA, die grosse Chance, die Formel E populär zu machen, ist damit dahin, die Formel E wird ganz langsam auf den Rennstrecken versickern und keine Sau bekommt es mit!
    Ich werde jedenfalls kein Sky abonnieren, auch nicht wegen der FE!!

    Schade für die Fans, z. B. die Jungs aus der Formula Student Electric hätten sich sicher mehr Publucity erwartet für das neue grosse Zugpferd des E-Racings!
    Zorniger Gruss,
    Wolfi

  14. Lwstein

    17. September 2014 at 14:08

    Einfach nur schade. Was soll das? sky? Wer kann das schauen?
    Ich hatte mich als Formel-1-Fan auch wirklich auf die Formel-E gefreut.
    Naja, vielleicht werden die Herren von der FIA noch schlau und wir können es irgendwann im Free-TV schauen. Aber nur dann, wenn die Rennserie bis dahin nicht schon wieder eingestampft ist.
    Lwstein

  15. HEMUL

    21. Oktober 2014 at 09:52

    E Mobilität ist in Deutschland nicht erwünscht und wird von einer Lobby blockiert, wie und wann immer es geht. Diese Entwicklungen in der Formel E passen wieder genau ins Schema! Da wird weltweit was Positives geschaffen, aber bei uns sofort aufs Abstellgleis umgeleitet. Die Herren Lauda und Vettel tun ein Übriges durch „passende“ Kommentare. Schade um eine gute Initiative für die Umwelt. Schade um neue sportliche TV Ereignisse, die keiner sieht.

  16. Simon

    29. Oktober 2014 at 12:48

    Ich finde das sehr schade das es nur auf Sky übertragen wird. RTL hätte es sowieso nicht übertragen wegen der Formel 1, aber Sport 1 z.B. zeigt nur das Training der Formel 1 und Motorradsport die hätten es übertragen können und dort würden es auch viel mehr Leute sehen können und sehen wollen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.