Pole Position für Felix da Costa

By
Updated: Dezember 15, 2018

Der BMW Pilot Antonio  Felix da Costa konnte das erste Qualifying der neuen Formel E Saison für sich entscheiden.

Mit einer Rundenzeit von 1:17.728 Minuten umrundete da Costa den Kurs in Riad. Damit holte der BMW Pilot sich die ersten drei Punkte der neuen Saison.

Hinter da Costa geht Jose Maria Lopez später ins Rennen. Dahinter folgen Sebastien Buemi, Stoffel Vandoorne sowie Sam Bird.

Rote Flaggen

Die erste rote Flagge löste Maximilian Günther (Dragon) aus, nachdem er leicht eingeschlagen war. Beendet wurde das Qualifying mit der zweiten roten Flagge, ausgelöst von Mahindra-Ersatzmann Felix Rosenqvist, der ebenfalls einschlug. Beide Piloten überstanden die Unfälle unbeschadet.

Verregnete Freien Trainings

Früher am Morgen überraschte ein Regenschauer die Formel-E. Somit fiel das erste Freie Training sprichwörtlich ins Wasser. Beim zweiten Freien kam es aufgrund des anhaltenden Regens zu weiteren Verzögerungen. Schlussendlich aber ging das Feld aber für 35 Minuten Training hinter dem
Safety-Car auf die Piste. Kurz drauf sorgte jedoch schon Edoardo Mortara für eine Rote Flagge, er war seitlich in die Bande gekracht.

Stoffel Vandoorne (HWA) konnte sich anschließend mit einer Rundenzeit von 1:18.868 Minuten die schnellste Trainingszeit sichern.

Das Rennen startet um 13:05 Uhr und wird bei Eurosport 1 live übertragen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.